Die Grünen sind „Taktgeber“ der agrarpolitischen Debatte in Deutschland

13 Aug
Friedrich Ostendorff    in facebook:
  • Ende Juli habe ich in einem Interview mit der Agrarzeitung AgraEurope die These aufgestellt, die Grünen seien „Taktgeber“ der agrarpolitischen Debatte in Deutschland. Diese These wurde letze Woche zum Gegenstand der Frage der Woche im Online-Portal „Top Agrar“. Die landwirtschaftlich interessierte Leserschaft wurde bezugnehmend auf das genannte Interview gefragt, welche Partei aus Ihrer Sicht der „Taktgeber“ sei.
    Die Antwort: Umfrage im Agrarportal: 47% sehen Grüne als die Taktgeber in der AgrarpolitikHeute wurde die Umfrage aus der Rubrik ,“Frage der Woche“ des Agrarportals TOP Agrar zum Thema: Welche Partei ist der Taktgeber in der Agrarpolitik? abgeschlossen. Die Grünen können demnach mit klarem Abstand vor der CDU die Deutungshoheit in der Agrarpolitik für sich reklamieren. 47 Prozent der landwirtschaftlich interessierten Leserinnen und Leser unterstützen die These, dass die Grünen „Takt und Richtung der agrarpolitischen Debatte in Deutschland“ vorgeben.Nur 35 Prozent der ca. 3000 Teilnehmer sehen die CDU als entscheidende Kraft. „Das dokumentiert den Wandel in der ernährungs- und landwirtschaftspolitischen Wahrnehmung der vergangenen Jahre. Diese prozentuale Verteilung wäre – abgefragt von einem der großen Agrarportale Deutschlands – früher so niemals denkbar gewesen.Die Umfrage zeigt außerdem, dass es in der agrarpolitischen Debatte um die Zuspitzung ,,Grün oder Schwarz?“ gehe. „Die anderen Parteien kommen kaum vor (FDP: acht Prozent, SPD und Linke je ein Prozent)“ Bei dieser Zuspitzung geht es darum, ob – wie von CDU und Bauernverbandsspitze gewünscht – weiter der agrarindustrielle Weg eingeschlagen werde. Ein Weg, der neben seinen negativen Folgen für Umwelt und Tierschutz, jährlich viele Tausend bäuerliche Betriebe zur Aufgabe zwinge. „Die Grüne Alternative ist eine Landwirtschaft, die im Einklang mit Umwelt, Verbraucher- und Tierschutzinteressen für regionale Märkte produziert.“ Dieser Weg biete bäuerlichen Familienbetrieben eine echte Zukunftschance.

    „Wir Grünen werden uns dieser Debatte weiter stellen und setzen darauf, dass wir nach dem 22.9. nicht nur den Takt in der Agrarpolitik vorgeben, sondern auch die Musik.“

Advertisements

2 Antworten to “Die Grünen sind „Taktgeber“ der agrarpolitischen Debatte in Deutschland”

  1. Heidi 13. August 2013 um 08:08 #

    Die Bauern glauben, dass die Grünen die Agrarpolitik bestimmen; dies weil es da und dort neue Auflagen gibt. In Wirklichkeit haben ihre Vertreter immer noch sehr, sehr viel Gewicht. Es ist zu hoffen, dass tatsächlich die Grünen massgeblich die Musik komponieren und spielen. Erstaunlich ist, dass die SP (auch in der Schweiz) wenig Umwelt-Power entwickelt, obwohl die gesellschaftlichen Auswirkungen der Umweltverschmutzung riesig sind.

    Grüsse aus der Schweiz
    Heidi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: