Tag Archives: Grundwasser

GLOBAL 2000: Großes Lob für Ministerratsbeschluss zu Pestizidmonitoring in Österreichs Flüssen

11 Nov

GLOBAL 2000: Großes Lob für Ministerratsbeschluss zu Pestizidmonitoring in Österreichs Flüssen | GLOBAL 2000, 11.11.2014

viaGLOBAL 2000: Großes Lob für Ministerratsbeschluss zu Pestizidmonitoring in Österreichs Flüssen | GLOBAL 2000, 11.11.2014 | APA-OTS. Weiterlesen

Bioenergie-Boom gefährdet Grundwasser in Deutschland

27 Aug

AöW und Kowa MV: Bioenergie-Boom gefährdet Grundwasser in Deutschland | EUWID Wasser und Abwasser

viaAöW und Kowa MV: Bioenergie-Boom gefährdet Grundwasser in Deutschland | EUWID Wasser und Abwasser.

 

Nitratbelastung im Grundwasser nimmt zu

7 Feb

Die Landeswasserversorgung schlägt Alarm:

Im gesamten Einzugsgebiet ihres Wasserwerks Langenau nimmt die Nitratbelastung im Grundwasser zu.

Verantwortlich sei die intensiv betriebene Landwirtschaft.

„Offensichtlich interessiert sich die Landwirtschaft nicht oder nur zum Teil für den Grundwasserschutz.“

viaNitratbelastung im Grundwasser nimmt zu | Südwest Presse Online.

Bundesregierung muss Umsteuern: Pestizide schädigen Biodiversität und Gewässer

2 Nov

Einzelne Pressemitteilung

viaEinzelne Pressemitteilung.

BDEW zur wasserfachlichen Aussprachetagung 2012 in Dresden: Kritik an Plänen des Landwirtschaftsministeriums zur Reduzierung von Pestiziden

24 Sep

Aktuell beschäftigt die Wasserwirtschaft auch das Thema Pflanzenschutzmittel. „Die Verwendung von Pflanzenschutzmitteln in der Landwirtschaft muss aus Sicht der Wasserwirtschaft weiter reduziert werden. Nur so kann die Belastung unserer Gewässer mit Pestizid-Rückständen wirksam verringert werden – im Sinne unserer Umwelt und im Sinne unserer Trinkwasserressourcen“, betonte Abke. In allen Europäischen Mitgliedsstaaten sollen auf der Grundlage der EU-Pflanzenschutz-Rahmenrichtlinie allgemeine Grundsätze des integrierten Pflanzenschutzes spätestens ab 2014 verbindlich eingeführt werden.

viaBDEW zur wasserfachlichen Aussprachetagung 2012 in Dresden: Wassergebrauch in Deutschland geht weiter zurück / Wassergebrauch um 26 Prozent seit 1990 gesunken / Kritik an Plänen des Landwirtschaftsministeriums zur Reduzierung von Pestiziden – verbaende.com.

Wasser – Landwirtschaft mit Abstand größter Verbraucher des verfügbaren Süßwassers.

1 Sep

Weltagrarbericht -Wasser – Fakten und Zahlen

Biolandbau ist aktiver Wasserschutz

1 Sep

http://www.bioland.de: Biolandbau ist aktiver Wasserschutz

10 bis 20 Prozent der Ostsee seien bereits jetzt biologisch tot.

Hauptverursacher ist die konventionelle Landwirtschaft, die für 77 Prozent der Stickstoffeinträge und 63 Prozent der Phosphoreinträge verantwortlich ist

Bioland erinnert die Bundesregierung an ihr Ziel, 20 Prozent der Agrarfläche auf Biolandbau umzustellen. 

viawww.bioland.de: Biolandbau ist aktiver Wasserschutz.

Schädlingsbekämpfungsmittel in Flüssen und im Grundwasser: 344 Grenzwertüberschreitungen in fünf Jahren

31 Aug

 

Schädlingsbekämpfungsmittel in Flüssen und im Grundwasser: 344 Grenzwertüberschreitungen in fünf Jahren – Leipziger Internet Zeitung :: Mehr Nachrichten. Mehr Leipzig.

viaSchädlingsbekämpfungsmittel in Flüssen und im Grundwasser: 344 Grenzwertüberschreitungen in fünf Jahren – Leipziger Internet Zeitung :: Mehr Nachrichten. Mehr Leipzig..

 

Grundwasser-Inventur alarmiert Wissenschaftler und Praktiker

29 Aug

Grundwasser-Inventur alarmiert Wissenschaftler und Praktiker | Pflanzenforschung.de

viaGrundwasser-Inventur alarmiert Wissenschaftler und Praktiker | Pflanzenforschung.de.

BDEW kritisiert aktuellen Entwurf des Nationalen Aktionsplans Pestizide

20 Aug

BDEW kritisiert aktuellen Entwurf des Nationalen Aktionsplans Pestizide | energienachrichten.net

“Nach wie vor sind Pestizid-Einträge in die Gewässer und das Grundwasser zu verzeichnen, die als Rohwasserressource für die Trinkwassergewinnung dienen. Die Wasserversorger müssen solche Einträge immer wieder mit hohem Aufwand beseitigen. Es ist aus wasserwirtschaftlicher Sicht nicht nachvollziehbar, warum der Nationale Aktionsplan keine wirklich ambitionierten und damit wirksamen Zielvorgaben für die Verringerung des Pestizid-Eintrags durch die Landwirtschaft vorgibt. Die Vorgaben sind erstaunlich ambitionslos. Dem Schutz der Gewässer und des Grundwassers wird damit nicht die notwendige Priorität eingeräumt”, sagte Martin Weyand, Hauptgeschäftsführer Wasser/Abwasser des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) heute in Berlin.

viaBDEW kritisiert aktuellen Entwurf des Nationalen Aktionsplans Pestizide | energienachrichten.net.

 

Anm.: erst wird mithilfe von Milliarden Euro der Steuergelder die Agrarindustrie „gepäppelt“, damit sie ihre Pestizide ausbringen kann, anschhließend werden wieder  Steuergelder benötigt, um  die Pestizid-Einträge mit hohem Aufwand aus dem Trinkwasser zu entfernen. Logisch?

%d Bloggern gefällt das: